Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

Forschung

Koalitionsfraktionen setzen weitere Schwerpunkte im neuen Haushalt für Wissenschaft

Montag, 16.10.2017Die wissenschaftspolitischen Sprecher*innen der Koalitionsfraktionen Dr. Ina Czyborra (SPD-Fraktion), Tobias Schulze (Fraktion DIE LINKE) und Anja Schillhaneck (Bündnis 90/Die Grünen) erklären:„Die drei Koalitionsfraktionen setzen in der zweiten Lesung im Ausschuss für Wissenschaft und Forschung für die kommenden zwei Jahre weitere Schwerpunkte im Sinne der Koalitionsvereinbarung im Haushalt für…

Plenarrede von Antje Kapek zu den Richtli­nien der Regierungspolitik in der Plenarsitzung am 12.01.2017

Donnerstag, 12.01.2017*** Es gilt das gesprochene Wort ***Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen,der Start der Koalition war holprig. Und ja, auch mich hat das zunächst enttäuscht. Denn nach fünf Jahren einer rot-schwarzen Koalition war das Wahlergebnis mehr als eindeutig: Berlin will einen Aufbruch! Berlin will eine Veränderung und Berlin will dabei weltoffen, bunt und vielfältig bleiben.
Gemeinsam für Berlin

Auf einen Kaffee mit... Anja Schillhaneck

Mittwoch, 05.02.2014Interview mit Anja Schillhaneck, u.a. Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses, über Online-Spiele, ihren Bezirk Tempelhof-Schöneberg und die Europawahl 2014.

Grün.Gesund.Berlin

„Berlin soll mobiler, sicherer, gesünder und klimafreundlicher werden.“ Dieses Motto hat Regine Günter, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, für ihre Politik ausgerufen. Das grün besetzte Ressort bietet vielfältige Ansatzpunkte, eine gesundheitsfördernde Gesamtpolitik voranzubringen und die Gesundheit und Lebensqualität der Berliner*innen zu verbessern. Der Abbau gesundheitlicher…

Anja Schillhaneck

Anja Schillhaneck ist Sprecherin für Finanzen und Haushalt. Sie engagiert sich außerdem für Wissenschaft, Forschung, Technologie und auch in der Sportpolitik.Erfahren Sie mehr über Anja Schillhaneck in unserer Interviewreihe Auf einen Kaffee mit...Nebeneinkünfte2016: Stufe 1 (bis 1.000 €)Veröffentlichung laut Fraktionsbeschluss vom 21.03.2017