Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

BER-Themenspezial

Foto: Etienne Girardet@flickr

Kein Generalplaner am BER – das Chaos geht weiter

BauenBER-Themenspezial Flugverkehr
Flughafengesellschaft und Aufsichtsrat wollen offenbar auf einen Generalplaner verzichten - das ist verantwortungslos. Das Chaos auf der Baustelle wird sich so nicht lichten lassen und die Fertigstellung wird weiter vor sich hin dümpeln.
Namensschriftzug BER Foto Heinz Jirout

BER – Kein Geld ohne Kostenplan, zügige Fertigstellung hat Priorität

BER-ThemenspezialFinanzen
Wir erwarten, dass ohne das Vorliegen eines zuverlässigen und soliden Kostenplans weder der Aufsichtsrat noch die Berliner rot-schwarze Koalition eine weitere Milliarde für den BER genehmigen. Einen Blankoscheck darf es nicht geben.
BER-Illu

Grüne Flughafenkonferenz: Vorstellung der Wirtschaftlichkeitsstudie zum BER

BER-Themenspezial FlugverkehrVerkehrWirtschaft
Das Projekt BER droht zwei Jahre nach dem sogenannten Neustart völlig aus dem Ruder zu laufen: Wann der Flughafen fertig wird, ist derzeit genauso offen, wie die Frage, wie hoch die Kosten sein werden. Beim Auftaktempfang der Grünen Flughafenkonferenz wurde die Studie zur Wirtschaftlichkeit des BER vorgestellt.
Schutzkleidung Heinz Jirout

Zwei Jahre Geldvernichtung in Schönefeld – Verfehltes Krisenmanagement muss untersucht werden

BER-Themenspezial
Die Flughafengesellschaft kann seit Mai 2012 keinerlei Erfolge im Hinblick auf die Fertigstellung des BER aufweisen. Daher soll der Auftrag für den Untersuchungsausschusses BER heute im Plenum des Abgeordnetenhauses erweitert werden.
IMG_0022_klein

Schwerpunkte im Plenum am 19. Juni 2014 – Verspielt der Senat das Renommee der Charité?

WissenschaftMietenNSU-ThemenspezialBER-ThemenspezialBildungFlüchtlingspolitik
Der Senat darf das internationale Renommee der Charité nicht weiter aufs Spiel setzen. So lange die unklare Finanzierungsstruktur an der Charité existiert, bleibt der Konflikt zischen Wissenschaft und Krankenversorgung bestehen. Weitere grüne Themen für die Plenarsitzung: Verkaufsstopp von Wohnungen der BImA und NSU.
Namensschriftzug BER Foto Heinz Jirout

Auch Zeuge Nell zeigt sich wenig verantwortlich

VerkehrBER-Themenspezial
Der ehemalige Leiter der Bauüberwachung für den BER, Knut Nell, wurde heute zum zweiten Mal durch den Untersuchungsausschuss befragt. Fazit: Die Verantwortung für mangelnde Leistungen und Zeitverzüge wurde hin- und hergeschoben.
BER

Plenarrede Andreas Otto: BER endlich unter Kontrolle bringen

BER-ThemenspezialBauen Flugverkehr
Es gibt keinen Überblick, was auf der Baustelle ist. Es gibt keinen Zeitplan, und jetzt gibt es auch noch Korruption. Das ist eine schlechte Bilanz im Jahr 2014 am BER. Das ist Ihre Bilanz, Herr Wowereit. Bei der Befragung im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses gab es darauf nur laue Antworten.
Foto: dirkvorderstrasse@flickr

Einladung zum Empfang am 13. Juni – Grüne veranstalten Flughafenkonferenz

BER-Themenspezial
Die Grünen-Fraktionen von Berlin und Brandenburg veranstalten am 13. und 14. Juni eine Flughafenkonferenz in Berlin und Wildau/Brandenburg. Wir wollen mit Fachleuten eine überfällige gesellschaftliche Debatte fördern und an Lösungen arbeiten. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Grüne Fraktion

Schwerpunkte im Plenum am 5.6.2014 – Wowereit-Senat in der Vertrauenskrise: Niederlage beim Volksentscheid, Korruptionsverdacht am BER

StadtentwicklungRadverkehrBER-ThemenspezialBauenWohnenMieten
Der Senat hat das Vertrauen der Berlinerinnen und Berliner verloren. Das hat die Niederlage für SPD und CDU beim Volksentscheid zum Tempelhofer Feld gezeigt. Rot-Schwarz wird nicht mehr zugetraut, die wichtigsten Zukunftsfragen beantworten zu können. Bestärkt wird dies durch den Verdacht, dass es am künftigen…
Foto: Heinz Jirout

Sondersitzung des BER-Aufsichtsrats ist eine Farce – Klaus Wowereit muss sich im Hauptausschuss erklären

BER-ThemenspezialBauen Flugverkehr
Die BER-Aufsichtsratssitzung war eine Farce. Zentrale Fragen bleiben unbeantwortet. Wie konnten Geschäftsführung und Aufsichtsrat zulassen, dass der Planer auch die Ausschreibung macht und sich zu guter Letzt selbst kontrolliert? Das ist ein Fehler im System BER und lädt regelrecht zu Korruption ein.

Seiten