Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

B

Baupolitik

Berlin hat einen riesigen Instandsetzungsstau bei öffentlichen Gebäuden. Schulen, Verwaltungsgebäude und anderes ist in desolatem Zustand. Wichtig ist vor allem die energetische Sanierung – das ist gut fürs Klima und für die Landeskasse.

Behindertenpolitik

Eine inklusive Gesellschaft ist die Leitidee unserer Politik. Die Inhalte der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen stellen einen Meilenstein in der Behinderten- und in der Rechtspolitik dar. Diese gilt es immer weiter Realität werden zu lassen. Dazu muss Berlin allen Menschen rund um die Uhr umfassend und barrierefrei offenstehen.

BER-Flughafen

Nach jahrelangen Verzögerungen gilt es nun, den Flughafen BER schnellstmöglich fertigstellen zu bauen und in Betrieb nehmen. Dabei ist es notwendig, das Schallschutzprogramm schnell umzusetzen und dabei alle Handlungsspielräume zugunsten der Betroffenen auszunutzen. Mehr Nachtruhe für die Menschen im BER-Einzugsgebiet ist ein wichtiges Ziel und gut für die Akzeptanz des Flughafens insgesamt.

Berlin-Brandenburg

Wir möchten die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Nachbarland nachhaltig entwickeln. Die Metropolregion als gemeinsamer Wohnungsmarkt, Wirtschafts- und Verkehrsraum sowie Tourismusregion braucht eine vorausschauende Gesamtstrategie. Sie soll die gemeinsam erarbeitet werden, die Gemeinsamkeiten stärken und Konflikte fair bewältigen.

Berliner Eigenbetriebe

Wir wollen die Berliner Landesunternehmen zu Vorreitern nachhaltigen Wirtschaftens machen. Sie sollen zugleich gute Leistungen für die Berliner*innen erbringen, betriebswirtschaftlich erfolgreich sein, gute Arbeits- und Ausbildungsplätze bereitstellen und einen Mehrwert für die ganze Stadt schaffen. Die Eigenbetriebe sollen künftig neben wirtschaftlichen Zielen auch soziale und umweltpolitische Zielsetzungen verfolgen. Insbesondere BSR, BVG und Wasserbetriebe sind gefordert, in enger Verzahnung mit der Verkehrs-, Energie- und Umweltpolitik einen Beitrag zu Klimaneutralität, Verkehrswende und bezahlbaren Preisen für öffentliche Güter der Daseinsvorsorge zu leisten.

Berufliche Bildung

Die gestiegene Bedeutung Dualen Lernens, Oberstufenzentren kurz vor der Wandlung zu eigenständigen Kompetenzzentren, die Berliner Schulstrukturreform, die in Berlin immer wieder hohe Schulabbruchquote und nicht zuletzt die demografische Hintergrundsituation mit dem in vielen Bereichen erwarteten Fachkräftemangel - all das sind Impulse, berufliche Bildung neu zu denken. Berufsorientierung und berufliche Bildung sind wichtiger Teil der Fachkräftesicherung und eine Chance für alle Menschen. Es gilt, gemeinsam mit Bündnispartnern die passenden Qualifikationen, Einstiegsmöglichkeiten und Angebote zu entwickeln.

Beteiligung

Stadtentwicklung ist dann erfolgreich, wenn sie gemeinsam gestaltet wird und auch diejenigen mit einbezieht, die unmittelbar betroffen sind. Mit der gemeinsamen Erarbeitung von Berliner Leitlinien für die Beteiligung durch Bürger*innen, Politik und Verwaltung stärken wir die Strukturen und Prozesse der Bürgerbeteiligung. Konkret sollen die Verfahren ausgebaut werden, die niedrigschwelliger, flexibler und repräsentativer sind. Im Zentrum steht dabei eine Vorhabenplattform (mein.berlin.de), auf der in Zukunft alle planerischen Vorhaben auf Landes- und Bezirksebene frühzeitig mit einer Projektbeschreibung und alle öffentlichen Beteiligungsverfahren veröffentlicht werden.

Bildung

Bildung ist eine unserer wichtigsten Ressourcen. Es ist gut, dass in der Gesellschaft das Bewusstsein dafür wächst, dass an Bildung nicht gespart werden darf. Leider hängt der Bildungserfolg von Kindern nirgends in der Republik so stark vom sozialen Hintergrund ab wie in Berlin. Das wollen wir ändern. Kein Kind darf zurück bleiben.

Gute Bildung fängt in der Kita an. Berlin braucht ausreichend Kitaplätze. Und es ist dringend notwendig, dass möglichst viele Kinder in die Kita gehen und dort kompetent in ihrer sprachlichen und sonstigen Entwicklung gefördert werden. Das ist gut für die Kinder – und für ihre Eltern.

Bildungskongress

Gute Bildung steht als Synonym für eine erfolgreiche Zukunft. Unsere Welt verändert sich rasant, die Möglichkeiten, aber auch die Anforderungen an jede und jeden Einzelnen wachsen. Schule muss dem gerecht werden und den Kindern und Jugendlichen das erforderliche Rüstzeug mitgeben. Doch Berlins Schulen bleiben weit hinter den Möglichkeiten zurück. Der grüne Bildungskongress "Gute Schule 2030" diskutiert die Anforderungen an eine Schule im 21. Jahrhundert und entwickelt innovative Lösungen zur Steigerung der Qualität von Schule und Unterricht in Berlin. Diskutieren Sie mit!

Bürgerschaftliches Engagement

Mit etwa 800.000 ehrenamtlich Aktiven ist Berlin bundesweit Hauptstadt des bürgerschaftlichen Engagements. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration, Inklusion und lebendigen Demokratie. Unser Ziel ist die Stärkung des sozialen Zusammenlebens und der politischen Kultur in unserer Stadt und die Förderung der partizipativen Demokratie.