Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

A

Antidiskriminierung

Die Achtung der Grund- und Menschenrechte jedes und jeder Einzelnen ist Grundlage der Berliner Migrations-, Teilhabe-, Integrations- und Flüchtlingspolitik. Wir werden allen, unabhängig von Herkunft und Status, mit Respekt und Würde begegnen. Unser Ziel ist es, die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft und das friedliche Zusammenleben aus unterschiedlichen Kulturen in einem weltoffenen Berlin weiterzuentwickeln. Dabei geht es darum, den Schutz vor Benachteiligung zu verbessern und dem Recht auf Gleichbehandlung und Nichtdiskriminierung zur tatsächlichen Durchsetzung zu verhelfen.

Arbeitsmarkt

Obwohl in Berlin zuletzt viele sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse neu entstanden sind, können viele Menschen nach wie vor nicht von ihrer Arbeit leben oder sind erwerbslos. Wir wollen uns für gute Arbeit für alle Berliner*innen einsetzen und prekäre Arbeit zurückdrängen. Zentral für gesellschaftliche Teilhabe und sozialen Zusammenhalt ist eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt mit einem existenzsichernden Einkommen.

Armutsbekämpfung

Für die Koalition ist die nachhaltige Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung eine Schlüsselaufgabe für die solidarische Zukunft Berlins. Rot-Rot-Grün wird eine ressortübergreifende Strategie zur Bekämpfung von Armut und zur Verbesserung gesellschaftlicher Teilhabe mit konkreten Maßnahmen auf den Weg bringen. Vorhandene Armutslagen müssen verringert  und die Entstehung neuer Armutslagen verhindert werden. Vorrangige Handlungsfelder sind für die Koalition der Ausbau einer guten Bildungsinfrastruktur, eine gute und existenzsichernde Erwerbstätigkeit, gesundheitliche Versorgung, inklusive Teilhabe und der Zugang zu kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle.