Direkt zum Menü
Direkt zum Menü

Zukunftswerkstatt Green Economy

Berlin ist bereits heute ein attraktiver Wirtschaftsstandort – leider wird die Stadt bisher national wie international zu wenig als solcher wahrgenommen. Berlin hat genug Potential, um seine Wirtschaftskraft zu stärken. Es gibt auch genug Menschen in Berlin, die gute Ideen für die Zukunft der Berliner Wirtschaft haben.

Die Zukunftswerkstatt "Green Economy" hat diese Menschen alle zusammen an einen Tisch gebracht. Sie wurde veranstaltet von der IHK und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus mit Unterstützung der Handwerkskammer sowie dem DGB Berlin-Brandenburg. Einen ganzen Tag lang haben die ExpertInnen aus Politik, Unternehmen, Wissenschaft und Verbänden im Borsigturm intensiv an neuen Ideen für die Berliner Wirtschaft gearbeitet.

Green Economy

Green Economy ist das Zukunftsfeld für die Wirtschaft des 21. Jahrhunderts.  In den nächsten Jahrzehnten werden weltweit Billionen für die Erforschung und Gewinnung erneuerbarer Energien, für Verfahren zur effizienten Nutzung von Energie, für Energieeinsparung und Ressourceneffizienz, für neue Mobilitätsformen und für den bewussten und ressourcenschonenden Umgang im Alltag ausgegeben.

Sich auf diese Entwicklung einzustellen, dadurch neue Wirtschaftskraft zu erschließen und die vorhandenen Strukturen nachhaltig umzubauen, kann für Berlin eine große Chance sein. Damit es Berlin gelingt, sich als führender Green-Economy-Standort zu profilieren, müssen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zusammen die richtigen Weichen für eine nachhaltige Entwicklung stellen. Dieser Aufgabe widmete sich die "Zukunftswerkstatt Green Economy".

Schwerpunktthemen

Schwerpunktthemen waren E-Mobility, Gesundheitswirtschaft, Ressourcen- und Energieeffizienz sowie nachhaltiger Tourismus. Mit innovativen Stakeholdern aus Wirtschaft und Wissenschaft wurden erste Maßnahmenvorschläge, notwendige Rahmenbedingungen und Ansätze für richtungsweisende Projekte für die Berliner Wirtschaft entwickelt.

Erste Ergebnisse und Handlungsempfehlungen wurden im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Renate Künast, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Dr. Eric Schweitzer, Präsident der IHK, Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer und Christian Hoßbach, Stellvertretender Vorsitzender des DGB, vorgestellt.

Dank

Unser besonderer Dank gilt den mitwirkenden Stakeholdern.  Die Vielfalt der in den Gruppen entwickelten Visionen und Umsetzungsvorschläge ist außerordentlich. Wir werden diese Ideen und Anregungen aufgreifen, weiterentwickeln und den Dialog mit den Stakeholdern und anderen ExpertInnen aus der Berliner Wirtschaft und Wissenschaft fortsetzen.

Ferner danken wir Herrn Dr. Matthias Teller, Frau Prof. Anja Grothe und dem Team der Agentur f hoch x für die Durchführung der Zukunftswerkstatt am 27. Oktober 2010.

Lesen Sie mehr zu: